Aussichten auf Baby durch Reproduktions-Technologie

2. Juni 2006, 14:17
3 Postings

Laut finnischer Studie bei 30 Prozent der Frauen erfolgreich - Künstliche Befruchtung soll steuerlich absetzbar werden

Oxford/Wien - Wenn Frauen über 35 Jahren ein durch künstliche Befruchtung gezeugter Embryo eingesetzt wird, haben sie eine ähnlich hohe Schwangerschaftswahrscheinlichkeit wie jüngere Frauen. Zu diesem Ergebnis kamen WissenschafterInnen der finnischen Universität Oulu. Gut 30 Prozent der Frauen, denen ein Embryo eingesetzt wurde, bekommen demnach ein Kind.

Mehrlingsgeburten

In vielen Ländern werden Frauen über 35 üblicherweise zwei Embryos in die Gebärmutter gespritzt, um die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft zu erhöhen. Dadurch kommt es relativ häufig zu Mehrlingsgeburten, was wiederum zu Komplikationen führen kann. Diese Praxis wird nach Einschätzung der finnischen WissenschafterInnen mit Blick auf das Studienergebnis womöglich bald hinfällig sein.

Steuerliche Anerkennung

Am Freitag wurde außerdem bekannt, dass die mitunter überaus hohen Ausgaben für eine künstliche Befruchtung nunmehr steuerlich anerkannt werden sollen: "Die Kosten für In-Vitro-Fertilisation sind zu 100 Prozent im Rahmen der außergewöhnlichen Belastungen absetzbar", sagte Manfred Lepuschitz, Sprecher des Finanzministeriums, auf APA-Anfrage. Ein entsprechender Erlass sei vor rund zwei Monaten ergangen.

"Außergewöhnliche Belastung"

Mit den neuen Lohnsteuerrichtlinien werde In-Vitro-Fertilisation (IVF) "ohne Einschränkung wie Alter oder Krankheit als außergewöhnliche Belastung" angesehen, erläuterte Iris Kraft-Kinz, Leiterin des Med-Teams der Wiener Kanzlei Hübner&Hübner. Zuvor sei bei der steuerlichen Anerkennung mit Krankheit argumentiert worden, wobei der Begriff Krankheit sehr restriktiv ausgelegt worden sei, so die Juristin. Die künstliche Befruchtung sei nicht als außergewöhnliche Belastung anerkannt worden, wenn die Unfähigkeit zur Fortpflanzung freiwillig herbeigeführt worden war, wie bei vorhergehender Sterilisation. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Künstliche Befruchtung auf einem Monitor sichtbar gemacht
Share if you care.