YOC-Aktien über Ausgabepreis

4. Juli 2006, 13:46
posten

Vom Emissionserlös von 18,7 Millionen Euro fließen 10,4 Millionen Euro auf das Firmenkonto des Berliner Werbe-Dienstleisters

Frankfurt - Die Aktien des Berliner Werbe-Dienstleisters YOC sind beim Börsendebüt mit Kursgewinnen in den Handel gestartet. Die im schwach regulierten Wachstumssegment Entry Standard notierten Papiere eröffneten am Freitag mit 19 Euro und lagen damit 5,5 Prozent über dem Zuteilungspreis von 18 Euro.

YOC hatte seine rund eine Million ausgegebenen Aktien am unteren Ende der bis 21 Euro reichenden Preisspanne zugeteilt. Vom Emissionserlös von 18,7 Millionen Euro fließen 10,4 Millionen Euro auf das Firmenkonto. Mit den frischen Mitteln will der auf Werbebotschaften für das Handy spezialisierte Börsenneuling unter anderem seine Internationalisierung beschleunigen.

Die im Dezember 2002 gegründete YOC setzte im vergangenen Jahr 5,3 (2004: 3,4) Millionen Euro um und erzielte dabei einen Nettogewinn von 380.000 Euro. Bei vollständiger Ausübung der Platzierungsreserve von 135.200 Aktien beträgt der Streubesitz nach dem Börsengang 59 Prozent. (APA/Reuters)

Share if you care.