Gorbach will Disco-Unfälle mit neuer Kampagne reduzieren

12. Juni 2006, 16:20
posten

Verkehrsunfall ist in der Altersgruppe der der 18- bis 26-Jährigen Todesursache Nummer 1

Wien - "0,0 for friends" heißt eine neue Verkehrs-Sicherheitskampagne, mit der Minister Hubert Gorbach (BZÖ) auf die hohe Zahl jugendlicher Verkehrstoter reagiert. Konkret will man Jugendliche dazu bewegen, dass beim Disco-Gang am Wochenende einer als Fahrer ausgewählt wird und den ganzen Abend keinen Alkohol trinkt, erläuterte Gorbach.

"Die Gruppe der 18- bis 26-jährigen Autofahrer zählt zu den am meisten gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Der Verkehrsunfall ist in dieser Altersgruppe sogar die Todesursache Nummer 1, oft in Begleitung von Alkohol", erklärte Gorbach.

In der Kampagne setzt man vor allem auf das persönliche Gespräch: In den Bezirken mit besonders hohen Alkohol-Unfallzahlen in Niederösterreich und der Steiermark sollen speziell geschulte Event-Teams in Discos und auf Zeltfesten Freundes-Gruppen dazu anhalten, dass "einer nüchtern bleibt". In den ausgewählten Lokalen soll das Personal auch Kampagnen-T-Shirts tragen, Plakate werden dort aufgehängt und Gewinnspiele werden durchgeführt.

"0,0 for friends" wird vom Ministerium und der Europäischen Kommission gefördert und in den Bundesländern Niederösterreich und Steiermark gemeinsam mit der Grazer Forschungsgesellschaft Mobilität umgesetzt. (APA)

Share if you care.