Kärntner Autoimporteur Agens insolvent

20. Juni 2006, 16:03
posten

Inhaber wurden anscheinend um 60.000 Euro betrogen

Klagenfurt - Über das Vermögen des Klagenfurter Autoimporteurs AGENS car company trading GmbH wurde am Donnerstag am Landesgericht das Konkursverfahren eröffnet. Das Unternehmen ist allem Anschein nach auf Grund eines an ihm begangenen Betruges in die Zahlungsunfähigkeit geschlittert. Laut Kreditschutzverband von 1870 (KSV) wurden die Inhaber um 60.000 Euro geprellt.

Die Geschäfte des Unternehmens hatten sich laut KSV vorerst zufriedenstellend entwickelt. Ende 2004 sei den Inhabern ein Finanzierungsmodell präsentiert worden, wonach ein Darlehen 480.000 Euro unter der Voraussetzung gewährt werden sollte, dass ein Einmalerlag von 60.000 Euro geleistet wird. Der Betrag sei zwar erbracht, das zugesagte Darlehen aber nicht ausbezahlt worden. Dies habe zur nunmehr vorliegenden Zahlungsunfähigkeit und Schließung des Unternehmens geführt.

Die Aktiva wurden im Konkursantrag mit 161.000 Euro, die Passiva mit rund 1, 022 Mio. Euro beziffert, so dass eine Überschuldung von rund 861.000 Euro gegeben ist. Betroffen sind rund 95 Gläubiger. (APA)

Share if you care.