Forscher kommen Geheimnis eines antiken "Computers" auf die Spur

13. Juni 2006, 08:44
15 Postings

Geschichte der Mathematik und der Astronomie könnte umgeschrieben werden

Forscher sind offenbar kurz davor, die Geheimnisse eines faszinierenden und mysteriösen Gerätes aus der griechischen Antike zu lüften. Es handelt sich um eine unter dem Namen "Mechanismus von Antikythera" bekannte uhrwerkartige Konstruktion. Schwammtaucher hatten das mysteriöse Gerät vor mehr als 100 Jahren (1901) nahe der kleinen griechischen Insel Antikythera entdeckt und aus dem Meer gehoben. Wie der griechische Rundfunk am Donnerstag weiter berichtete, nehmen am Projekt Wissenschafter der Universitäten von Cardiff (Wales) unter dem Astronomen Mike Edmunds und der Universität der griechischen Hafenstadt Thessaloniki teil.

Änderungen

Der Mechanismus wurde nach bisher vorliegenden Erkenntnissen als Zeitrechner und Orientierungsgerät für Seefahrer genutzt. Mit hochmodernen Methoden - darunter auch magnetischer Tomographien- sei es den Wissenschaftern aus Cardiff und Thessaloniki in den vergangenen Wochen gelungen, eingravierte Gebrauchsanweisungen auf den Zahnrädern des Gerätes zu lesen. "Es ist sicher, dass nach unseren Erkenntnissen, die in den nächsten Monaten veröffentlicht werden sollen, große Teile der Geschichte der Mathematik und der Astronomie umgeschrieben werden müssen", sagte das griechische Mitglied der Forschergruppe, Xenophon Moussas, der griechischen Presse am Donnerstag.

Der Mechanismus stammt aus dem ersten vorchristlichen Jahrhundert und ist nach ersten Vermutungen auf der Insel Rhodos vom Astronomen Poseidonius konstruiert worden. Die Entwicklungen ihrer Arbeit veröffentlichen die Forscher im Internet.(APA)

Share if you care.