Leasing Gruppe vor Kapitalerhöhung

13. Juni 2006, 11:05
posten

Außerordentliche Hauptversammlung am 20. Juni - Vorstand: Geld für Expansion in Südosteuropa notwendig

Klagenfurt - Die Leasing Gruppe der Hypo Alpe-Adria-Bank (HAAB) wird - ebenso wie die Mutterbank - eine Kapitalerhöhung durchführen, und zwar um 100 Millionen auf insgesamt 200 Millionen Euro. Für den 20. Juni ist eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen worden, die am Donnerstag in der "Wiener Zeitung" ausgeschrieben worden ist. Erst am Montag hatte der Aufsichtsrat der Kärntner Landesholding eine Kapitalerhöhung für die Bank in der Höhe von 250 Millionen Euro beschlossen.

Die Leasinggruppe erwirtschaftete 2005 laut Vorstand Josef Kircher ein Betriebsergebnis von 81 Millionen Euro und ein EGT von 57,3 Millionen Euro. Im Zuge der Turbulenzen um die Bilanzen 2004 und 2005 der Bank wurde die Leasinggesellschaft in den Büchern deutlich aufgewertet, und zwar von 40 Millionen Euro Buchwert auf 650 Millionen Euro. "Die jetzige Kapitalerhöhung ist für die Expansion in Südosteuropa notwendig", sagte Kircher.

Verdoppelung des Eigenkapitals

Die aktuelle Kapitalerhöhung soll laut Einladung zur Hauptversammlung in Form der Ausgabe von 100.000 stimmrechtslosen Aktien im Nominale von je 1.000 Aktien erfolgen. Damit werde das derzeitige Eigenkapital von 530 auf 630 Mio. Euro erhöht, so Kircher, die Zahl der Vorzugsaktien verdopple sich auf 200.000. Die Zahl der ausgegebenen Aktien steigt auf insgesamt 600.000. Kircher geht davon aus, dass die Kapitalerhöhung bei der Hauptversammlung abgesegnet wird.

Der Wert der Leasing Gruppe lag laut einem Gutachten von Ernst & Young Ende 2005 zwischen 890 und 989 Millionen Euro. Die Bilanzsumme stieg 2005 um 35 Prozent von 2,44 auf 3,30 Milliarden Euro, heuer soll sie auf 4,2 Milliarden klettern. Das Betriebsergebnis wird mit 94,2 Millionen Euro prognostiziert, das EGT mit 75,9 Mio. (APA)

Share if you care.