Tirol: Abgetrennte Hand erfolgreich angenäht

1. Juni 2006, 13:09
posten

64-jähriger Bauer verlor linke Hand bei Unfall

Innsbruck - Ärzten der Innsbrucker Universitätsklinik ist es gelungen, die abgetrennte Hand eines Bauer wieder anzunähen. Der 64-Jährige hatte nach dem Unfall am Mittwoch den abgetrennten Körperteil eingepackt und war noch mit dem Traktor selbst nach Hause gefahren, teilte die Polizei mit. Dem Patienten gehe es gut und die Hand sei gut durchblutet, hieß es von der Klinik gegenüber der APA am Donnerstag.

Am Mittwoch Nachmittag hatte sich der Mann aus Steeg im Lechtal (Bezirk Reutte) mit einem hydraulischen Holzspalter vermutlich aus Unachtsamkeit die linke Hand abgetrennt. Er war dann noch 300 Meter über eine Landesstraße nach Hause unterwegs. Seine Frau verständigte die Rettung. Beim Eintreffen der Polizei sei der Mann ansprechbar und in guter Verfassung gewesen. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte in die Klinik Innsbruck geflogen. (APA)

Share if you care.