Crédit Agricole übernimmt Taittinger

22. Juni 2006, 15:19
posten

In der Champagne dürfte Erleichterung herrschen, befürchteten die Einwohner der Region bereits, eine indische Brauereigruppe könnte den Champagner-Hersteller kaufen

Paris - Der traditionsreiche Champagner-Hersteller Taittinger ist wieder in französischer Hand. Der US-Investmentfonds Starwood verkaufte die Kellerei einschließlich Schulden für 660 Millionen Euro an die französische Regionalbank Crédit Agricole du Nord Est, wie beide Unternehmen mitteilten.

Die Bank will ihre Beteiligung am neuntgrößten Champagnerhersteller der Welt nun schrittweise auf unter 25 Prozent senken, indem Anteile an Mitglieder der Gründerfamilie Taittinger abgegeben werden.

Starwood hatte die Taittinger-Gruppe, zu der auch eine Hotelsparte gehört, im Juli 2005 für 1,2 Milliarden Euro übernommen. Schon damals hatte der Fonds ankündigt, die Champagner-Sparte weiterverkaufen zu wollen.

Interesse aus Indien

Acht Interessenten hatten daraufhin Angebote abgegeben, darunter auch der indische Großbrauer United Breweries. Der französische Verband der Champagner-Hersteller (CIVC) hatte daraufhin Befürchtungen geäußert, eine Übernahme durch den indischen Konzern könne die Beachtung der Herkunftsbezeichnung für Champagner in Frage stellen.

Der belgische Geschäftsmann Albert Frère hatte nationalistische Töne in dem Verkaufsprozess kritisiert und sein Angebot zurückgezogen. (APA/AFP)

  • Der Champagner-Konzern Taittinger ist wieder französisch.
    foto: taittinger

    Der Champagner-Konzern Taittinger ist wieder französisch.

Share if you care.