Künstliche Parkplatzverknappung lässt die Garagenpreise explodieren

23. Juli 2006, 18:38
1 Posting

Einen Parkplatz zu mieten, kann teuer werden - erhebliche Preisunterschiede auch innerhalb der Bezirke

Der ÖAMTC nahm die Wiener Garagen-Sommerpreise unter die Lupe. Dabei stellte sich heraus, dass eine künstliche Parkplatzverknappung die Garagenpreise explodieren lässt und es erhebliche Preisunterschiede auch bei Garagen gibt, die nur wenige Meter voneinander entfernt sind. Der ÖAMTC-Experte Alfred Obermayr rät unbedingt zu Preisvergleichen.

Billige und teure Garagen

"Der Markt ist in Bewegung", meint Alfred Obermayr. "Es hat sich gezeigt, dass Preise lokal durchaus auch sinken können." Vor allem in Gebieten, in denen entweder genug freie Parkplätze vorhanden sind, wie etwa im 22. Bezirk. Auch in Gebeieten in denen Garagen nur ungern angenommen werden, kommt es zu Kostensenkungen. Von 2003 bis 2005 waren etwa 50 Prozent der Garagen in Fünfhaus und Ottakring nicht ausgelastet. Für die Betreiber ein unbefriedigender Zusstand.

Erst mit der Einführung der flächendeckenden Kurzparkzone in Fünfhaus vom Gürtel bis zur Schmelz und von der Gablenzgasse bis zum Westbahnhof stieg die Auslastung wieder an und auch der Preis.

"Eine der Garagen in unmittelbarer Umgebung der Stadthalle verzeichnete seit dem Vorjahr sogar eine Verteuerung von über 60 Prozent." Die Tiefgarage in der Weinheimergasse im 16. Bezirk hat sich am extremsten verteuert: Mit 47,2 Euro im Jahr 2003 auf 83 Euro. Eine Verteuerung um etwa 75 Prozent.

Wiener Parkgebühren im Vergleich

Parkgebühren im 1. Bezirk sind am teuersten : Im Schnitt muss mit 250 Euro monatlich gerechnet werden. Die Preiserhöhung sind jedoch moderat zwischen zwei und drei Prozent jährlich.

In den Kurzparkzonen-Bezirken, 2. bis 9. und 20., beträgt die Monatsmiete im Sommer etwa 130 Euro. Im 13. und 18. Bezirk müssen durchschnittlich 143 Euro bezahlt werden, die Preise sind die stabilsten seit 2003.

Die übrigen Vororte weisen eine durchschnittliche Monatsmiete von 84 Euro auf. Die Preise divergieren selbst in den einzelnen Bezirken erheblich. Die Preisentwicklung schwankt von minus 40 Prozent bis plus 75 Prozent. "Preisvergleiche sollten gaerde bei diesen Garagen unbedingt vorgenommen werden.

Share if you care.