Granatenangriff im Süden von Bagdad

6. Juni 2006, 09:48
posten

Mindestens neun Tote und 20 Verletzte in Wohnviertel

Bagdad - Bei einem Granatenangriff in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Mittwochabend mindestens neun Menschen getötet worden. Weitere 20 Menschen wurden verletzt, als drei Mörsergranaten in ein Wohngebiet im südlichen Stadtviertel Dura einschlugen, wie es aus dem irakischen Verteidigungsministerium hieß. In dem Viertel leben vor allem Schiiten.

Im ganzen Irak kamen im Laufe des Tages mindestens 22 Menschen bei Angriffen ums Leben, unter ihnen auch ein Reporter des Fernsehsenders Irakia. (APA/AP)

Share if you care.