Prinz-von-Asturien-Preis an Paul Auster

8. Juni 2006, 20:23
1 Posting

US-Schriftsteller als einer der großen Erneuerer der Literatur gelobt

Oviedo - Der amerikanische Schriftsteller und Filmemacher Paul Auster erhält den mit 50.000 Euro dotierten Prinz-von-Asturien-Preis in der Sparte Literatur. Der 59-Jährige, in den USA einer der schärfsten Kritiker von Präsident George W. Bush, setzte sich in der Endausscheidung gegen seinen Landsmann Philip Roth und den Israeli Amos Oz durch.

"Erneuerer der Literatur"

Die Jury begründete die Preisverleihung am Mittwoch in Oviedo in Nordspanien damit, dass Auster einer der großen Erneuerer der Literatur sei. Der Autor habe die besten Traditionen der amerikanischen und europäischen Literatur mit Elementen des Films verbunden. Damit habe er auch junge Leute für die Lektüre gewonnen. Heute gehöre Auster zu den weltweit anerkanntesten zeitgenössischen US-Schriftstellern.

Er ist nach Doris Lessing, Arthur Miller und Susan Sontag der vierte angelsächsische Autor, der die spanische Auszeichnung erhält. Die angesehenen Prinz-von-Asturien-Preise werden jährlich in acht Sparten vergeben. Sie gelten als die "spanische Version des Nobelpreises". Die Auszeichnungen werden im Herbst vom Prinzen von Asturien, dem spanischen Thronfolger Felipe, in Oviedo überreicht. (APA/dpa)

Share if you care.