Tiffany glänzt mit starkem Auslandsgeschäft

21. Juni 2006, 09:32
posten

Der US-amerikanische Schmuck- und Luxuswareneinzelhändler erwirtschaftete im ersten Quartal mehr Umsatz und Gewinn

New York - Der US-amerikanische Schmuck- und Luxuswareneinzelhändler Tiffany & Co. hat dank eines starken Auslandsgeschäfts im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2006/2007 den Umsatz und Gewinn deutlich erhöht. Dagegen war der US-Umsatz enttäuschend.

Tiffany verdiente in dem am 30. April beendeten Dreimonatsabschnitt 43,1 Mio. Dollar (33,7 Mio. Euro) gegenüber 40,1 Mio. Dollar in der entsprechenden Vorjahreszeit. Der Gewinn je Aktie erhöhte sich auf 30 (27) Cent, teilte Tiffany am Mittwoch mit.

Umsatzplus

Der Umsatz legte um sechs Prozent auf 539,2 Mio. Dollar zu. Tiffany verbuchte dabei im Ausland einen Umsatzanstieg von 13 Prozent, während das New Yorker Unternehmen im heimischen Markt nur zwei Prozent mehr umsetzte. In Europa gab es einen Umsatzzuwachs von 18 Prozent.

Tiffany-Chef Michael J. Kowalski zeigte sich von dem starken Auslandsgeschäft angetan, während er die US-Einzelhandelsergebnisse enttäuschend nannte. Tiffany erwartet für das Gesamtjahr einen Umsatzanstieg von fast zehn Prozent und einen Gewinn von 1,77 Dollar bis 1,82 Dollar je Aktie. (APA/dpa)

Share if you care.