UIAG mit negativem EGT im ersten Quartal

8. Juni 2006, 14:42
posten

Kapitalrahmen von bis zu 2,000.000 Aktien genehmigt

Wien - Die im Prime Market der Wiener Börse notierende Unternehmens Invest AG (UIAG) erzielte im ersten Quartal 2006 Erträge aus Zinsen und zinsähnlichen Erträgen in Höhe von 144.000 Euro. Die Aufwendungen für Sach- und Personalaufwendungen beliefen sich auf 358.000 Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) betrug minus 214.000 Euro, nach plus 119.000 Euro im Vorjahreszeitraum. Die Hauptversammlung am 3. Mai hat einen Kapitalrahmen von bis zu 2,000.000 Aktien gegen Bareinlage genehmigt.

Damit sei die UIAG in der Lage, auch größere Beteiligungsprojekte abzuwickeln und den wachsenden Anforderungen nach Schaffung österreichischer Kernaktionäre optimal zu entsprechen. Die Projekte der vergangenen Jahre wie Andritz, Bene, Dorotheum oder Palfinger hätten gezeigt, dass eine höhere Investition - bei gleichbleibendem Aufwand für die UIAG - sinnvoll gewesen wäre. Ziel sei es künftig, bei größeren Beteiligungsprojekten einen höheren Anteil selbst zu übernehmen und weniger als bisher an Partner zu syndizieren.

Zeitpunkt der Kapitalerhöhung

Ob und wann die Kapitalerhöhung durchgeführt werde, hänge davon ab, ob weitere Projekte in der nächsten Zeit abgeschlossen werden, ohne dass gleichzeitig Exit-Erlöse von anderen Beteiligungen erfolgen.

Die unterjährigen Ergebnisse seien nicht aussagekräftig, da die Erträge nicht gleichmäßig anfallen, hieß es. Durch die erwartete Entwicklung des zweiten Quartals dürfe aber für das erste Halbjahr 2006 ein etwa ausgeglichenes Ergebnis erwartet werden. Das Ergebnis der UIAG im laufenden Geschäftsjahr wird stark von zu realisierenden Erträgen aus dem Verkauf von Beteiligungen abhängen.

Das Anlagevermögen umfasste per Ende März 25,51 Millionen Euro, das Umlaufvermögen 15,38 Millionen Euro. Die Bilanzsumme lag bei 40,89 (45,85) Millionen Euro. (APA)

Share if you care.