Acer präsentiert PC in DVD-Player-Gewand

7. Juni 2006, 10:36
posten

Aspire L250 als multimediale Schnittstelle fürs Wohnzimmer

Der Computerhersteller Acer http://www.acer.com hat mit dem Aspire L250 Living Center einen neuen Multimedia-PC vorgestellt, der in Form eines handelsüblichen DVD-Players gestaltet wurde. Mit dem handlichen und vertrauten Design will man Kunden das Konzept einer multimedialen PC-Schnittstelle im Wohnzimmer näherbringen. Ausgestattet ist das rund 799 Euro teure Gerät mit einem AMD-Athlon-64-Prozessor und 512 Megabyte RAM, der sich auf bis zu vier Gigabyte erweitern lässt. Als Grafikkarte kommt ATIs Radeon Xpress 200 zum Einsatz, für die eingebaute Festplatte hat Acer 250 Gigabyte reserviert.

Wohnzimmer-PC

Mit den präsentierten Leistungsspezifikationen sowie einer Reihe von Anschlussmöglichkeiten soll der L250 als Wohnzimmer-PC fungieren, der mithilfe von Microsofts Windows XP Media Center Edition 2005 nicht nur alle gängigen Home-Entertainment-Geräte verknüpfen, sondern auch für Standardanwendungen genutzt werden kann. Für die multimediale Funktionstüchtigkeit sorgt ein integrierter TV-Tuner mit Unterstützung für analoges und digitales Fernsehen. Neben einem Scart-Eingang für Videorekorder oder Sat-Decoder findet sich außerdem auch ein Composite- und S-Video-Ausgang sowie ein DVI- und VGA-Anschluss zum Anschließen eines entsprechenden Bildschirmes.

Leise

Für die Anbindung an das Internet sorgt ein LAN- und WLAN-Port. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem eine Fernbedienung, mit der der PC angesteuert werden kann sowie eine kabellose Tastatur. Um den medialen Genuss von Filmen und Musik nicht zu stören verspricht Acer einen geräuscharmen Betrieb. So soll die Geräuschentwicklung im Leerlauf weniger als 28 Dezibel betragen. Ob das Gerät im gesamten deutschsprachigen Raum auf den Markt kommen wird, konnte das Unternehmen derzeit allerdings nicht bestätigen. (pte)

  • Artikelbild
    bild: pte
Share if you care.