Arbeitslosenquote in Frankreich sank auf 9,3 Prozent

18. Juni 2006, 17:57
posten

2,7 Millionen Erwerbslose im April - Arbeitsminister Borloo will trotz Ovationen nicht Premier sein

Paris - Frankreichs Arbeitsämter haben weniger Arbeitslose gezählt: Wie das Arbeitsministerium in Paris am Dienstagabend bekannt gab, sank die Erwerbslosenquote im April von 9,5 auf 9,3 Prozent. Diese Quote wird nach Vorgaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) berechnet.

In der wichtigsten Arbeitslosen-Kategorie - den Menschen auf der Suche nach einem Vollzeitjob - waren in Frankreich im April 2,26 Millionen Menschen gemeldet. Die gesamte Erwerbslosenzahl nach dem ILO-Konzept betrug jüngsten Daten zufolge in Frankreich im April 2,7 Millionen. Volkswirte kommentierten die französischen Zahlen zurückhaltend und verwiesen auf den großen Einfluss der Arbeitsmarktpolitik. Mathieu Kaiser von BNP Paribas betonte, das Ziel der Regierung erscheine "realistisch", zum Jahresende eine Erwerbslosenquote von weniger als neun Prozent zu erreichen.

Arbeitsminister Jean-Louis Borloo, den die Mehrheitspartei UMP am Vortag mit Ovationen in der Nationalversammlung gefeiert hatte, versicherte am Mittwoch, er sei "äußerst glücklich" auf seinem Posten und peile nicht den Posten von Premierminister Dominique de Villepin an. Medienberichten zufolge ist Borloo einer der Favoriten auf die Nachfolge des im eigenen bürgerlichen Lager zunehmend isolierten Regierungschefs. (APA/AFP)

Share if you care.