Syrische Kommunisten festgenommen

14. Juni 2006, 15:12
posten

Wegen Unterstützung von Libanon-Petition

Damaskus - In Syrien sind zwei Politiker der verbotenen kommunistischen Partei der Arbeit festgenommen worden. Nach Angaben der unabhängigen syrischen Menschenrechtskommission wurden Yasser Melhem und Omar Adlabi am Dienstag in Homs festgenommen und anschließend nach Damaskus transferiert. Sie gehören zu den mehr als 500 Unterzeichnern einer Libanon-Petition. Darin werden die "Notwendigkeit einer definitiven Anerkennung der Unabhängigkeit des Libanon durch Syrien" und "transparente Beziehungen" gefordert, "die den Interessen der Bevölkerung in beiden Ländern gerecht werden und sie gegen die israelischen Aggressionen und die amerikanische Hegemonie stärken".

Die syrische Führung hatte Anfang des Monats eine Kampagne gegen Regimegegner eingeleitet. Unter den Verhafteten befindet sich der bekannten Journalist Michel Kilo. In Damaskus begann der Prozess gegen den liberalen Oppositionellen Kamal Labouani. Der Gründer der "Demokratischen Liberalen Sammlung" war im November 2005 nach seiner Heimkehr von einer Europa- und USA-Reise festgenommen worden. Er wird beschuldigt, ausländische Mächte zur "Aggression gegen Syrien" angestachelt zu haben.(APA)

Share if you care.