Die Alpen-Altai-Achse

2. Juni 2006, 13:27
posten

Huun-Huur-Tu tourt mit Stimmhorn

Schon seit 2002 existiert eine Achse zwischen Alpen und Altai, konkret zwischen dem Schweizer Duo Stimmhorn und den Vokalisten des aus der Autonomen Republik Tuva an der russischen-mongolischen Grenze stammenden Quartetts Huun-Huur-Tu. Nun, vier Jahre später, begibt man sich gemeinsam auf Tournee.

Um zu demonstrieren, dass es doch einige Verbindungslinien zwischen Westeuropa und dem östlichen Sibirien gibt. Obertongesang etwa beherrscht auch Christian Zehnder überaus virtuos, der gemeinsam mit Kompagnon Balthasar Streiff (Alphorn, Büchel, Tuba, Trompete) Volksmusik-inspirierte Musikwelten von eigener, unpuristischer Note zu errichten pflegt - zuletzt nachzuhören auf der grandiosen CD "Igloo" (RecRec/ Lotus Records) mit Computersoundtüftler Tomek Kolczynski.

Umgekehrt sind den Herren von Huun-Huur-Tu, die neben ihrem beeindruckenden, archaischen Kehlgesang, mittels dessen sie sowohl Tief- als auch Obertöne produzieren, auch Hirteninstrumente wie Igyl (Pferdekopfgeige) oder Khomuz (Maultrommel) handhaben, westliche Partner längst vertraut: Arbeiteten diese mittlerweile bekanntesten Kultur-Botschafter Tuvas doch bereits mit Ry Cooder wie dem Kronos Quartet und den Chieftaines. Ein stimmgewaltiges Gipfeltreffen steht zu erwarten. (felb/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 31. 5. 2006)

1. 6., Sargfabrik, 14., Goldschlagstraße 169, 20.00 Uhr, Tel.: (01) 988 98-111
Share if you care.