Fünf Sicherheitskräfte bei Kämpfen mit PKK getötet

9. Juni 2006, 19:12
21 Postings

Militäroperationen nahe irakischer Grenze

Istanbul - Bei Kämpfen mit militanten Kurden sind im Südosten der Türkei fünf Sicherheitskräfte ums Leben gekommen. Bei den Opfern handle es sich um zwei Soldaten und drei so genannte Dorfwächter, wie türkische Medien am Mittwoch berichteten. Fünf weitere Dorfwächter seien bei den Gefechten in der an den Irak grenzenden Provinz Sirnak verwundet worden.

Am Vortag waren bei Militäroperationen in der Region zwei Soldaten und zwei Kämpfer der von der Türkei als Terrororganisation eingestuften Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) getötet worden. Nach der Ergreifung ihres Führers Abdullah Öcalan 1999 hatte sich die PKK in den Nordirak zurückgezogen. Seit etwa zwei Jahren haben Angriffe und Anschläge kurdischer Extremisten in der Türkei wieder zugenommen. (APA/dpa)

Share if you care.