Österreichs Einkaufszentren setzten im Vorjahr 8,4 Milliarden Euro um

8. Juni 2006, 17:01
15 Postings

163 Shopping-Tempel wurden 2005 von 370 Millionen Menschen frequentiert - Anzahl der Beschäftigten stieg auf 56.000

Wien – Die Zahl der österreichischen Einkaufs- und Fachmarktzentren wuchs bis Ende 2005 auf 163 an (plus 14), diese setzten im Vorjahr rund 8,4 Milliarden Euro um, was einen Zuwachs von rund sechs Prozent bedeutete. Das geht aus der am Dienstag veröffentlichten aktuellen Einkaufszentren-Dokumentation hervor, die in Zusammenarbeit mit dem Austrian Council of Shopping Centers (ACSC) von der Beratungsgesellschaft Standort + Markt erstellt wurde. Der Anteil der Einkaufszentren am österreichischen Einzelhandelsumsatz beträgt damit fast 20 Prozent.

Mit 600 Millionen Euro ist das SCS-Multiplex in Wien/Vösendorf der Studie zufolge nach Umsatz weiterhin Nummer eins. Auf Platz zwei befindet sich das Donauzentrum/Donauplex Wien mit 345 Mio. Euro, auf Platz drei die PlusCity in Pasching mit 290 Millionen Euro.

Die 163 Shopping-Tempel waren mit gut 6000 Geschäften belegt und wiesen fast 2,2 Millionen Quadratmeter Verkaufsfläche auf - ein Plus von acht Prozent. Im Durchschnitt besteht ein Einkaufszentrum aus 37 Betrieben. Rund 56.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden im Vorjahr beschäftigt, nach ca. 48.000 noch ein Jahr davor.

370 Millionen Kunden

370 Millionen Menschen besuchten im Vorjahr die österreichischen Einkaufszentren, nach 360 Millionen im Jahr davor. „Die Besucherzahl ist ein wichtiger Indikator für die Akzeptanz von Einkaufs- und Fachmarktzentren“, erläutert ACSC-Generalsekretärin Sabine Schober, „denn seit 20 Jahren entwickeln sich die Einkaufszentren durchwegs positiv“. Entscheidend für die Konsumentinnen und Konsumenten seien die Auswahl und das Preis-/Leistungsverhältnis, die gute Erreichbarkeit samt Parkplätzen und das Ambiente von Einkaufszentren.

Stark gestiegen ist auch die Zahl der Parkplätze, nämlich um rund zehn Prozent auf etwa 120.000. "Zu guter Letzt ist auch die Flächenproduktivität weiter leicht gestiegen", so Schober.

Die zehn umsatzstärksten Einkaufszentren Österreichs:

Einkaufszentrum            Stadt           Umsatz (€)
 1 SCS-Multiplex           Vösendorf       600 Mio.
 2 Donauzentrum/Donauplex  Wien            345 Mio.
 3 PlusCity                Pasching/Linz   290 Mio.
 4 Gewerbepark Stadlau     Wien            290 Mio.
 5 Shopping City           Seiersberg/Graz 270 Mio.
 6 dez                     Innsbruck       240 Mio.
 7 Europark                Salzburg        225 Mio.
 8 Millenium City          Wien            180 Mio.
 9 Huma Einkaufspark       Wien            156 Mio.
10 Shopping Center West    Graz            153 Mio.
(red)
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Zahl der Parkplätze bei den österreichischen Einkaufszentren (Bild: Parkplatz der SCS in Vösendorf) ist auf etwa 120.000 gestiegen.

Share if you care.