Spanien billigt Entsendung von 130 Soldaten

30. Juni 2006, 12:53
posten

Keine Gegenstimme im Verteidigungsausschuss in Madrid

Madrid - Spanien beteiligt sich mit 130 Soldaten an der militärischen Mission der Europäischen Union im Kongo. Das Madrider Parlament billigte die Entsendung der Militärs am Dienstag fast einstimmig. Im Verteidigungsausschuss votierten 30 Parlamentarier dafür, nur der Vertreter der Vereinten Linken enthielt sich der Stimme. Mit der 19 Millionen Euro teuren Mission hat Spanien nun 1.972 Soldaten bei Friedensmissionen im Ausland (Afghanistan, dem Kosovo und Bosnien-Herzegowina) im Einsatz

Die EU-Truppe unter der Führung der deutschen Bundeswehr soll in dem zentralafrikanischen Land am 30. Juli die ersten freien Wahlen seit vier Jahrzehnten absichern. Das spanische Kontingent soll eine Woche vor der Wahl im Kongo einsatzbereit sein. Österreich stellt bis zu zehn Stabsoffiziere ab.

Spaniens Verteidigungsminister José Antonio Alonso räumte ein, dass der Einsatz mit erheblichen Risiken verbunden sei. Afrika dürfe jedoch bei internationalen Missionen nicht ausgeklammert werden. (APA/dpa/AP)

Share if you care.