Internet-Auktionshaus "Offerto" offiziell in Österreich gestartet

6. Juni 2000, 14:08

Nach eigenen Angaben bereits Marktführer

Offiziell in Österreich gestartet ist jetzt das deutsche Internet-Auktionshaus "Offerto". "Wir sind jetzt schon Marktführer vor zwei Mitbewerbern", betonte Geschäftsführer Thomas Zeller in einer Pressekonferenz am Dienstag in Linz. Im kommenden Jahr will das Auktionshaus - seit rund drei Monaten unter www.offerto.at im Internet - in Österreich ein Transaktionsvolumen von 100 Mill. S (7,27 Mill. Euro) erreichen.

In Deutschland verfügt Offerto nach eigenen Angaben über mehr als 250.000 registrierte Kunden, pro Tag kämen laut Zeller zwischen 600 und 700 neue dazu. Rund 150.000 Artikel können ersteigert werden. Bis Ende des heurigen Jahres würden, so Zeller, 600 Mill. S an Ware über Offerto Deutschland gehandelt werden. In Österreich will man bis Jahresende an die 30.000 User zählen. Das Konzept von Internet-Auktionen gehe jedenfalls auf. Zeller: "eBay hat's vorgemacht." Es sei mittlerweile das zweitgrößte Internet-Unternehmen in den USA. (APA)

  • Artikelbild
    grafik: offerto.at
Share if you care.