80 Prozent der Europäer wollen Rauchverbot an öffentlichen Plätzen

5. Juni 2006, 18:42
9 Postings

Zahl der Qualmer geht in der EU zurück - Zustimmung zu Zigarettenstopp in Restaurants in Österreich relativ gering

Brüssel - Etwa vier von fünf EU-Bürger wünschen sich ein Rauchverbot an öffentlichen Orten. Dies geht aus einer Eurobarometer-Umfrage hervor, die die EU-Kommission am Dienstag in Brüssel anlässlich des Weltnichtrauchertages vorgelegt hat. Weiters zeigt sich, dass die Zahl der Raucher in der Union zurückgeht. Griffen 2002 noch 33 Prozent der Europäer zur Zigarette, waren es 2005 nur mehr 27 Prozent.

Hohe Ablehnung gegen Rauchen am Arbeitsplatz

Besonders hoch ist die Ablehnung der Europäer zum Rauchen am Arbeitsplatz. 87 Prozent der Befragten treten für eine Verbot im Büro ein. 84 Prozent wollen Tabak auch von anderen öffentlichen Plätzen wie U-Bahnen, Flughäfen und Geschäften verbannen. Für eine Rauchverbot in Restaurants treten 77 Prozent der Europäer ein, 62 Prozent wollen ähnliche Maßnahmen auch in Bars und Cafes sehen.

Wie aus der Befragung weiter hervorgeht, wird ein generelles Qualmverbot in Restaurants vor allem in Ländern gutgeheißen, in denen derartige Bestimmungen schon in Kraft sind oder gesetzlich vorbereitet werden. So begrüßen 93 Prozent der Iren und 91 Prozent der Italiener den Zigarettenbann in heimischen Lokalen, während dies in Österreich nur 61 Prozent befürworten. Österreich liegt damit im Vergleich zu anderen EU-Staaten an vorletzter Stelle, nur in Tschechien sprechen sich mit 49 Prozent noch weniger Menschen für eine solche Einschränkung aus.

Frauen und junge Menschen rauchen am wenigsten

Laut Umfrage rauchen Frauen und junge Menschen am wenigsten. Letztere fühlen sich demnach auch am stärksten durch Rauch belästigt. Die Zahl jener, die noch nie geraucht haben, stieg seit 2002 von 42 auf 47 Prozent. Der Anteil der Personen, die in diesem Zeitraum mit dem Rauchen aufgehört haben, erhöhte sich von 19 auf 22 Prozent.

EU-Gesundheitskommissar Markos Kyprianou sieht in der Umfrage "eine Trendumkehr": "Das Rauchen stößt auf immer stärkere Ablehnung in der EU." Den Kampf gegen den blauen Dunst werde die EU-Kommission "an allen Fronten weiterführen". (APA)

Share if you care.