Bush tauscht Finanzminister aus

13. Juni 2006, 14:58
11 Postings

John Snow erfüllte Erwartungen des Weißen Hauses nicht - Goldman Sachs-Chef Henry Paulson als Nachfolger nominiert

Washington - US-Präsident George W. Bush hat den Chef einer der größten Investmentbanken der Welt in sein Kabinett berufen. Der Konzernchef und Verwaltungsratsvorsitzende der Goldman Sachs Group Inc., Henry Paulson, soll Finanzminister John Snow ablösen, über dessen Abgang seit Monaten spekuliert worden war. Snow, ein ehemaliger Eisenbahnmanager, war drei Jahre im Amt. Er galt als farblos.

Paulson ist einer der einflussreichsten Investmentbanker an der Wall Street. Er leitet die Firma seit acht Jahren und hat die Belegschaft in dieser Zeit auf mehr als 20.000 Mitarbeiter verdoppelt. Der Gewinn stieg im vergangenen Jahr um 24 Prozent auf 5,6 Milliarden Dollar (4,36 Mrd. Euro).

"Fähigkeit, Wirtschaft in klaren Worten zu erklären"

"Er hat lebenslange Geschäftserfahrung, beste Kenntnisse der Finanzmärkte und die Fähigkeit, die Wirtschaft in klaren Worten zu erklären", sagte Bush im Weißen Haus. Snow sei kein effektives Aushängeschild für die robuste US-Konjunktur gewesen, hieß es im Weißen Haus. Die US-Wirtschaft wuchs im 1. Quartal um 5,3 Prozent auf hochgerechneter Jahresrate, und die Arbeitslosenquote ist mit 4,7 Prozent so niedrig wie seit vier Jahren nicht mehr. Bush habe nach einer in den Medien und international präsenteren Figur gesucht.

"Die Welt ist auf die USA als Wachstumsmotor angewiesen", sagte Paulson. Er werde, seine Bestätigung im Senat vorausgesetzt, alles daran setzen, dass die US-Wirtschaft stark und wettbewerbsfähig bleibe. Die Bestätigung gilt als Formsache.

Eine der größten Herausforderungen für Paulson ist das Rekordhandelsdefizit von 726 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr, vor allem mit China. Die US-Regierung drängt Peking, eine Aufwertung seiner Währung zuzulassen, muss aber gleichzeitig den Kongress auf Distanz halten, der China Dumpingpreise vorwirft und Sanktionen fordert.

Dem Wechsel im Finanzressort gingen mehrere andere Neubesetzungen in der Regierung voraus. So ersetzte Bush Ende März seinen bisherigen Stabschef Andrew Card durch Joshua Bolten, der zuvor ebenfalls bei Goldmann Sachs war. Pressesprecher Scott McClellan wurde von Tony Snow abgelöst. (APA/dpa/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    John Snow räumt seinen Ministersessel

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Henry Paulson übernimmt das Finanzministerium

Share if you care.