Wahlkommission weist alle Beschwerden ab

3. Juni 2006, 20:37
3 Postings

Medien: Endergebnis könnte noch heute offiziell gemacht werden

Podgorica - Alle Beschwerden gegen das Unabhängigkeitsreferendum in Montenegro sind von der zuständigen Wahlkommission als unbegründet abgewiesen worden. Das berichteten die Medien am Dienstag in Podgorica unter Berufung auf den Leiter der Kommission, den slowakischen Diplomaten Frantisek Lipka.

Bei der Volksabstimmung hatten sich am 21. Mai 55,5 Prozent der Montenegriner für eine Austritt aus dem Staatenbund mit Serbien und die Eigenstaatlichkeit ausgesprochen. Sollte bis zum heutigen Nachmittag das montenegrinische Oppositionslager, das sich für den Verbleib im Staatenbund einsetzte und die Beschwerden einbrachte, nicht auch noch das Verfassungsgericht anrufen, werde Lipka noch am Dienstag das amtliche Endergebnis des Referendums verkünden. Dies würde die Gründung eines selbstständigen Staates Montenegro besiegeln, hieß es. Die montenegrinische Regierungskoalition kämpfte für die Unabhängigkeit. (APA/dpa)

Share if you care.