Gerhard Rosenberger, Polizeibeamter

    9. Juni 2006, 20:57
    posten

    Ein Porsche beruflich, vier Golfs privat

    Der Leiter der Dienststelle der Autobahnpolizeiinspektion Schwechat (API) testet gerade mit seinen Beamten den Einsatz des neuen

    Polizei-Porsche,

    sonst fährt die API mit

    VW-Sharans.

    "Der 911er wirkt unheimlich präventiv, die Autofahrer haben Respekt. Das Interessante ist die Beschleunigung." Und der flotte Blaulichtbalken. "Bei jeder Verfolgung setzen wir das Blaulicht und räumen praktisch den zweiten Fahrstreifen. Die ,Braven' fahren nach rechts, während uns der Verfolgte immer wieder in die ,Garage' fährt. Undenkbar, dass uns da jemand entkommt." Der Porsche geht 250. "So schnell mussten unsere Burschen gottlob noch nicht fahren." Denn im ,Handschuhfach' liegt eine Riegel-Laserkanone. "Damit haben wir weitere Messdistanzen."

    Daheim bei Gerhard Rosenberger stehen vier

    Golfs.

    "Den neuen 5er fährt meine Frau - so wie immer. Ich selbst mag den ältesten, den 3er-Golf, am liebsten." (juk, 19.5.2006)

    • "Räumen praktisch den zweiten Fahrstreifen."
      foto: der standard

      "Räumen praktisch den zweiten Fahrstreifen."

    Share if you care.