Theater-Tipp: Spaß nicht auf Sparflamme

29. Mai 2006, 19:50
posten

Gute Unterhaltung bei Ron Aldridges Inszenierung von "Love's a Luxury" in Vienna's English Theatre

Meist verdampft im fuchteligen Aberwitz, mit dem sich Kammerstücke ihrer Staubschicht entledigen, jeglicher Wunsch nach seichtem Bühnenhumor. Insofern ist Ron Aldridges Inszenierung von Love's a Luxury ein bestechender Gegenbeweis. Auch in dieser Farce gerät das Spießbürgertum, aus den 1950ern und sehr britisch, von amourösen Zwängen getrieben in Verwechslungsturbulenzen. Wenn aber Leslie Lawton als Theaterimpresario Pentwick über die ihm aufgepresste Ehebrecherrolle in Selbstmitleid zerfließt, tut er das herrlich unprätentiös.

Fanatisch verbesserungswillig stehen ihm u. a. sein herzensguter Sohn Dick (Matthew Carter), das kokette Großstadtfräulein Fritzy (Pamela Banks) und sein umtriebiger Dandyfreund Bentley (Jack Healy) zur Seite. Die konzentrierten Schauspielleistungen schenken den Figuren den nötigen Schuss Nachvollziehbarkeit. Zugunsten von Situationskomik wird aktionistischer Klamauk in den mimischen Mikrobereich verbannt. Diese Oberfläche überzeugt. Mehr noch, sie unterhält. Ganz einfach. (pet, DER STANDARD, Printausgabe, 30.5.2006)

Vienna's English Theatre
8., Josefgasse 12
01/402 12 60-0
Mo-Sa bis 1. 7., 19:30 Uhr
  • Artikelbild
    foto: vienna's english theatre
Share if you care.