Tumore schützen ihr schädliches Wachstum durch Proteine

6. Juni 2006, 16:44
1 Posting

Krebszellen produzieren Stoffe, von denen einige ihr Wachstum beschleunigen - ein weiteres Protein sabotiert Immunzellen

Seattle - Wissenschaftler des Fred Hutchinson Cancer Research haben gezeigt, wie Tumore das Immunsystem dazu bringen, Krebszellen nicht anzugreifen. Es wurde nachgewiesen, dass Krebserkrankungen in einem späten Stadium zur Produktion eines Proteins führen, dass die Rolle der normalerweise hilfreichen Immunzellen verändert. Anstatt die Mobilisierung der Abwehrkräfte des Immunsystems zu unterstützen, beginnen diese Zellen Versuche des Immunsystems, gegen den Krebs anzukämpfen, zu unterbinden.

Tumore produzieren viele Arten abweichender Proteine, die in ihrer Entwicklung verschiedene Rollen übernehmen. Manche ermöglichen dem Krebs rasch zu wachsen, andere jedoch scheinen die Wirkung des Immunsystems zu neutralisieren. Wissenschaftler wiesen jetzt nach, dass eines dieser Proteine die Rolle der an sich hilfreichen T-Helferzellen verändert. Diese Immunzellen spielen in den frühen Phasen der Erkrankung bei den Versuchen des Körpers die Krebszellen zu zerstören eine entscheidende Rolle. Als Reaktion auf die vom Tumor stammende lösliche Form des Proteins teilen sich die Zellen und übernehmen eine Unterdrückerrolle, in dem sie die Abwehrkraft des Immunsystems verringern. Wie genau die T-Helferzellen zu Unterdrückerzellen werden, ist laut BBC derzeit noch nicht erforscht.

Der leitende Wissenschafter Thomas Spies erklärte, dass Krebszellen, die sich als wachsender, fester Tumor etabliert haben, große Mengen dieses Proteins produzierten und es in den Blutkreislauf freisetzten. "Es verändert die Beschaffenheit der T-Zellen im Körper von Krebspatienten dahingehend, dass die Fähigkeit des Immunsystems richtig auf Tumorzellen zu reagieren schwer beeinträchtigt wird. Laut Spies ist das Protein auch von klinischem Interesse. Könnte man einen Tumor daran hindern, dieses lösliche Protein zu produzieren, sollte das positive Auswirkungen auf die normale Funktionsfähigkeit des Immunsystems haben. (pte)

Share if you care.