Fürst Albert zeigt sich erstmals mit neuer Freundin in Monaco

9. Juni 2006, 12:27
8 Postings

Gerüchte über bevorstehende Verlobung mit Charlene Wittstock erhalten Auftrieb - Gala bei Grand Prix im Fürstentum

Fürst Albert hat sich erstmals in Monaco mit seiner Freundin, der südafrikanischen Schwimmerin Charlene Wittstock, als offizieller Begleiterin gezeigt. Das Paar nahm an der Gala zum Grand Prix der Formel 1 teil. Gerade waren Gerüchte über eine bevorstehende Verlobung laut geworden, da ist der gemeinsame Auftritt "immerhin ein bedeutsames Zeichen", wie der Monaco-Kenner Heiko Engelkes am Montag der AP sagte. "In Monaco wird alles sehr protokollarisch gesehen", erklärte der Journalist.

In Monaco hofften viele auf eine Verlobung, sagte Engelkes. Sie seien der Meinung, dass das Fürstentum dringend wieder eine First Lady brauche. Albert hatte auch in Interviews versichert, er werde heiraten.

Vertraute Gesten

Seine Freundin Charlene Wittstock präsentierte er zum ersten Mal öffentlich im Februar dieses Jahres. Bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Turin wirkten sie auf der Ehrentribüne sehr vertraut. Sie hielten Händchen und alberten ausgelassen herum. Im März wurden sie beim Liebesurlaub auf den Malediven beobachtet. In Monaco wartete man bisher vergeblich auf einen gemeinsamen Auftritt des Staatsoberhaupts mit der möglichen künftigen Fürstin.

"Neue Gracia"

Wegen ihrer blonden Haare und blauen Augen wird Charlene Wittstock schon als "neue Gracia Patricia" bezeichnet. Der Platz der Fürstin an der Cote d'Azur ist seit fast 24 Jahren verwaist. Im September 1982 starb Fürstin Gracia Patricia nach einem Autounfall, und Fürst Rainier heiratete nicht noch einmal. Kurz bevor er am 6. April 2005 starb, übernahm Albert die Amtsgeschäfte. Im Juli wurde er inthronisiert.

Wie lange die Beziehung mit seiner neuen Freundin schon dauert, ist nicht bekannt. Nach Medienberichten sollen sie sich schon im Mai 2000 erstmals getroffen und ein Jahr später wiedergesehen haben. Fürst Albert ist Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees, die Südafrikanerin eine erfolgreiche Schwimmerin. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.