Katastrophen-"Poseidon" ankert in Europa

8. Juni 2006, 18:40
1 Posting

Premiere für neuen Wolfgang-Petersen-Remake des Klassikers "Die Höllenfahrt der Poseidon" von 1972 mit Mia Maestro, Josh Lucas und Kurt Russell

London - Der neue Film des deutschen Hollywood-Regisseurs Wolfgang Petersen, "Poseidon", hat am Sonntagabend in London seine Europa-Premiere gefeiert. Außer Petersen waren bei der Gala-Aufführung Hauptdarsteller wie Mia Maestro und Kurt Russell sowie dessen Lebensgefährtin Goldie Hawn dabei. Das 150 Millionen Dollar teure Trickspektakel ist eine Neuauflage des Katastrophen-Klassikers "Die Höllenfahrt der Poseidon" (1972). In den österreichischen Kinos läuft "Poseidon" am 14. Juli an.

Der Film handelt von einem Luxuskreuzer, der in einer Neujahrsnacht auf dem Atlantik von einer riesigen Welle zum Kentern gebracht wird. Die Überlebenden versuchen auf unterschiedliche Weise, sich zu retten. Russell klagte am Rande der Premiere, dass während der fünfmonatigen Dreharbeiten im ständigen Kontakt mit dem Wasser jeder krank geworden sei. "Das viele Wasser ist wie eine Petrischale. Man bekommt Lungenentzündung, einen Stirnhöhlenkatarrh, Bronchitis und Grippe. Und ich war in der Mitte von allem."

Der 65-jährige Petersen ist gemeinsam mit Roland Emmerich der bekannteste deutsche Regisseur in Hollywood. Auch mit Meeres-Dramen hatte er bereits großen Erfolg: Zu Petersens bekanntesten Filmen gehören der U-Boot-Klassiker "Das Boot" und "Der Sturm" über das Schicksal eines Fischerboots vor der Ostküste der USA. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.