Schmalz am Index

4. Juni 2006, 17:08
15 Postings

Britisches Privatradio spielt keine Hits mehr von Popsänger James Blunt: Hörer seien der Dauerberieselung überdrüssig

London - Der derzeit erfolgreichste britische Popsänger James Blunt ist in seiner Heimat vom ersten Radiosender auf den Index gesetzt worden. Der Privatsender Essex FM beschloss am Montag, dass die Hits des 32-Jährigen wie "You're Beautiful" nicht mehr gespielt werden. Begründet wurde dies damit, dass die Hörer der Dauerberieselung mit Blunts Songs inzwischen überdrüssig seien. Der ehemalige Offizier sagte zum eigenen Erfolg kürzlich: "Ich muss mir "You're Beautiful" nicht anhören. Ich bin der Kerl, der es singt."

Mit der Ballade hat es Blunt inzwischen in 25 Ländern auf die Nummer eins in den Hitparaden geschafft. Das Album "Back To Bedlam" wurde weltweit mehr als sieben Millionen Mal verkauft. Allen Kritikern entgegnete Blunt vor einer Weile: "An alle Bastarde, die meine Musik nicht mögen: Ihr könnt das Radio auch abschalten." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.