Psychologie: Entscheidungshilfe für Studieninteressierte

28. August 2006, 13:11
11 Postings

Nur die Hälfte absolviert erste Prüfung - Einführungsreader informiert über Inhalt und Voraussetzungen

Wien - Mehr als 1.800 Studienanfänger entscheiden sich jährlich für das Psychologiestudium in Wien. Doch nur die Hälfte tritt zur ersten Prüfung an. Damit Interessenten schon vor der Inskription erfahren, was sie im Studium erwartet, hat das Institut das Buch "Psychologie als Wissenschaft" veröffentlicht.

Einführungsvorlesung

"Das Buch dient Interessenten als Entscheidungshilfe. Sie erfahren, ob sie für das Psychologiestudium geeignet sind, und ob es überhaupt das ist, was sie sich darunter vorstellen", berichtet Dekanin Christiane Spiel über den Ratgeber.

Bereits seit 1997 organisieren die Autorinnen Ursula Kastner-Koller und Pia Deimann die Einführungsvorlesung "Psychologie als Wissenschaft". Die Ringvorlesung stellt alle Teildisziplinen sowie das Institut selbst und die Lehrenden vor.

Auswahlverfahren

Von den 1.800 Interessenten haben im vergangenen Wintersemester 1.411 Studenten Psycholgie inskribiert, 949 davon haben für die Prüfung dieser Lehrveranstaltung angemeldet. Nur 629 haben sie positiv absolviert und konnten dadurch ihr Studium fortsetzen.

Die Tatsache, dass nur die Hälfte der Anfänger die erste Prüfung schafft, sieht Arthur Mettinger, Vizerektor für Lehre und Internationales, nicht als Knock-Out-Effekt, sondern eine Methode zur Auswahl der Studierenden. Während andere Universitäten durch die Zugangsbeschränkungen bereits im Vorfeld durch Aufnahmeprüfungen selektieren, will der Vizerektor "allen Interessenten die Chance geben, Psychologie zu studieren."

Chance für alle

Dieses Auswahlverfahren sei auch vom Rechnungshof gelobt worden, so Mettinger. Jeder Studierende bekäme dadurch eine Chance. Dass viele nicht einmal zur ersten Prüfung antreten, sei Grund dafür, die Informationskanäle zu verstärken. Das neue Buch sei nur eine von vielen Maßnahmen, Interessenten die Studienrichtung näher zu bringen.

Neues Konzept

Das Konzept, bereits im Vorfeld des Studiums ein Buch zur Einführungsvorlesung zu veröffentlichen, ist laut Mettinger neu. "Das Buch sowie die Vorlesung sind eine kompakte, prägnante Zusammenfassung des Psychologiestudiums", erklärt Dekanin Spiel. "Psychologie als Wissenschaft" beziehe sich dabei nicht nur auf das Wiener Institut, sondern sei im ganzen deutschsprachigen Raum relevant, so Spiel. Mit ihrem Auswahlverfahren und der Einführungsvorlesung hätte das Institut bereits das Interesse anderer Universitäten geweckt. (lis)

Buchtipp:

Psychologie als Wissenschaft, von Ursula Kastner-Koller und Pia Deimann (Hg.), WUV 2006, 16,50 Euro, erhältlich bei Facultas

  • Will die "Blackbox" Psychologiestudium lüften: Dekanin Christiane Spiel.
    foto: uni wien

    Will die "Blackbox" Psychologiestudium lüften: Dekanin Christiane Spiel.

  • Artikelbild
    foto: uni wien
Share if you care.