Ungarischer Finanzminister kündigt Steuererhöhungen an

19. Juni 2006, 14:16
posten

Erhöht werden sollen die Umsatz- und die vereinfachte Unternehmersteuer - Abbau von 20.000 Beamtenstellen geplant

Budapest - Der ungarische Finanzminister Janos Veres hat angesichts des hohen Budgetdefizits Steuererhöhungen und Einsparungen im Staatsapparat angekündigt. Erhöht werden sollen die Umsatz- und die vereinfachte Unternehmersteuer, sagte er am Montag im ungarischen Fernsehen (MTV). Zugleich dementierte er Medienberichte nicht, wonach die Regierung 20.000 Beamtenposten streichen wolle. Im Sinne eines schlankeren Staates müsse der Staat bei sich selbst beginnen, sagte Veres.

Der Finanzminister, der auch in der Neuauflage der sozial-liberalen Koalition auf seinem Posten bleiben dürfte, versprach eine "inhaltliche Umgestaltung" Ungarns. Die Wirtschaft habe sich in den vergangenen Jahren völlig verändert, während der Staat immer noch auf dem Stand von 1990 geblieben sei. Dies müsse umgehend geändert werden.

Veres erinnerte daran, dass es in Ungarn 100.000 Beamte gibt. Auf einen Großteil von ihnen - etwa im Gesundheitswesen oder den Selbstverwaltungen - habe die Regierung keinen Einfluss. (APA)

Share if you care.