@rating bewertet E-Commerce-Bonität von Unternehmen

6. Juni 2000, 12:27

Handel im Internet weiter mit Zuwachsraten zwischen 400 und 600 Prozent

Der Handel im Internet (E-Commerce) floriert weiter: Die weltweit erzielten Umsätze liegen derzeit bei rund 145 Mrd. US-Dollar (2.231 Mrd. S), die Zuwachsraten liegen zwischen 400 und 600 Prozent, sagte der zuständige Experte der Wirtschaftskammer Österreich, Christian Rupp, heute, Dienstag in Wien. Potenzielle Schwachstelle im E-Commerce bleibt der Zahlungsverkehr: 85 Prozent des Volumens im Bereich Business-to-Business (B2B)sind nicht abgesichert, so Rupp.

Zum Teil erklärt sich das aus den relativ geringen Transaktionsgrößen im Internet: So machen rund ein Drittel der gesamten E-Commerce-Geschäfte nicht mehr als 100 Dollar (111,8 Euro/1.539 S) aus, 27 Prozent bewegen sich in einem Volumen zwischen 101 und 500 Dollar, 9 Prozent zwischen 501 und 1.000 Dollar. Doch bei immerhin 8 Prozent der gesamten Geschäfte werde Summen von mehr als 10.000 Dollar bewegt. Die durchschnittliche Transaktionsgröße liegt laut OECD bei 4.622 Dollar. Durchschnittlich größere Summen werden mit 5.580 Dollar im B2B-Bereich bewegt, beim B2C (Business-to-Commerce) sind es 4.450 Dollar.

Die Bezahlung für Waren aus dem Internet erfolge zu 51 Prozent über offene Rechnung. Weitere Zahlungsarten: Bankeinzug (24 Prozent), Scheck (10 Prozent), Kreditkarte (10 Prozent), und elektronisches Geld 2 Prozent, geht aus Erhebungen der Deutsche Bank und der Europauniversität Viadrina hervor.

Auch in Österreich gewinnt der Handel über Internet an Bedeutung: Mehr als jedes zweite Unternehmen in Österreich betreibe eine eigene Homepage. Mit einer "Internet-Quote" von 39 Prozent liegt Österreich europaweit an 6. Stelle. In Europa nutzen 26,2 Prozent das Internet, in den USA sind es 49,4 Prozent, in Asien knapp 20 Prozent.

Die französische Exportkreditversicherung Coface bewertet die Bonität der zahlreichen aus dem Boden wachsenden E-Commerce-Unternehmen im Internet und schafft damit nach Eigenangaben "einen neuen Sicherheitsstandard im E-Commerce". Die Ergebnisse des "@rating" (sprich: "ät-reiting") können kostenlos unter der Web-Site "www.cofacerating.com" abgefragt werden. Bewertungskriterien sind die Fähigkeit, Handelsverbindlichkeiten innerhalb von 180 Tagen zu begleichen. Die Qualität der Zahlungsweise ist aus der Zahl der "Klammeraffen" (@) ersichtlich, so bedeutet @@@ "hervorragende" Zahlungsweise. X bedeutet "kein Versicherungsschutz".

In Österreich ist Coface mit ihrer Tochter Österreichische Kreditversicherungs-AG (ÖKV) vertreten. @rating wird hier von der 100-Prozent-Tochter cofacerating.at Rating GmbH in Zusammenarbeit mit dem Kreditschutzverband von 1870 angeboten. Unter der Homepage www.cofacerating.at können Interessenten @ratings abfragen oder sich selbst für 300 bzw. 600 Euro (im ersten Jahr) (4.128 bzw. 8.256 S) listen lassen. Seit März können sich Interessenten über die Zahlungsfähigkeit von 600.000 Abnehmern in 147 Ländern informieren. Insgesamt verfügt die Groupe Coface über Informationen von 35 Mill. Unternehmen weltweit.(APA)

Share if you care.