Brain Force Holding-Umsatz wuchs um ein Drittel

8. Juni 2006, 14:42
posten

Das Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) stieg auf 1,98 (0,88) Mio. Euro, und das Betriebsergebnis legte auf 1,17 (0,41) Mio. Euro zu

Wien - Das börsenotierte Wiener Softwareunternehmen Brain Force Holding AG hat die bereits veröffentlichten vorläufigen Zahlen für das erste Quartal bestätigt. Demnach erzielte die Brain Force von Jänner bis März das bisher beste Ergebnis ihrer Firmengeschichte in einem ersten Quartal.

Das Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) stieg auf 1,98 (0,88) Mio. Euro, und das Betriebsergebnis legte auf 1,17 (0,41) Mio. Euro zu, gab Brain Force Montag früh ad hoc bekannt. Der Gewinn je Aktie (EPS) wuchs auf 0,07 (0,01) Euro. Der Umsatz kletterte im Periodenvergleich um 34,7 Prozent auf 22,14 (16,44) Mio. Euro.

In den angeführten Ergebnissen ist laut Brain Force ein einmaliger Sondereffekte aus einer Abstandszahlung in Höhe von 422.000 Euro enthalten. Das um diesen Effekt bereinigte EBITDA liegt demzufolge bei 1,56 Mio. Euro (+77,3 Prozent), das bereinigte EBIT bei 0,75 Mio. Euro (+82,9 Prozent).

Dem Brain Force Konzern standen nach eigenen Angaben zum 31.03.2006 Zahlungsmittel und kurzfristig veranlagte Gelder in Wertpapiere des Umlaufvermögens in Höhe von 10,83 Mio. Euro zur Verfügung, nach 18,58 Mio. Euro per 31.3. des Vorjahres. Dieser Wert enthält noch nicht den Emissionserlös in Höhe von 15,9 Mio. Euro aus der Anfang April abgeschlossenen Kapitalerhöhung, so das Unternehmen. (APA)

Share if you care.