Genie Kaugummi

1. Juni 2006, 16:53
10 Postings

Was ein Kaugummi, ein vergleichsweise einfach strukturiertes Wesen, heutzutage alles leisten muss

Sollten Sie sich gerade überfordert fühlen, bedenken Sie einmal, was ein Kaugummi, ein vergleichsweise einfach strukturiertes Wesen, heutzutage alles leisten muss.

Früher: Riecht nach Radiergummi. Schmeckt (kurz) süß. Ermöglicht lässige Kieferbewegungen. Provoziert Lehrer. Macht Blasen. Kann unter dem Kinositz deponiert werden. Aus. Das war's. Mehr musste er nicht.

Heute: "Für ein strahlendes Lächeln" (Antidepressivum). "Der neue, minzig-frische Wrigley's EXTRA Professional White" (Mehrfachtitelträger). "Mit Mikrogranulaten" (Spülmaschine). "Wirkt gegen unschöne Verfärbungen" (Fleckenreiniger). "Und macht die Zähne auf schonende Art weißer" (Weißwäscher). "Macht Zähne spürbar sauber" (Saubermacher). "Wrigley's EXTRA Professional Strong Mint mit Mikrogranulaten" (starker Bruder). "Vermindert das Kariesrisiko, gut für Zähne und Zahnfleisch" (Zahnarzt). "Sie suchen zusätzliche Zahnpflege? Wrigley's EXTRA Professional Herbal Mint mit Mikrogranulaten" (herber Bruder). "Enthält Extrakte aus Kamille, Myrrhe und Salbei" (Kräuterpfarrer).

Demnächst auf dem Markt: Kaugummi gegen Hochwasser, Haarausfall und Montage. (DER STANDARD, Printausgabe vom 29.5.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.