Oilers im Stanley Cup-Finale

18. Juni 2006, 15:32
1 Posting

Edmonton gewann mit einem 2:1-Auswärtserfolg gegen die Anaheim Mighty Ducks die Finalserie der Western Conference

Anaheim/Kalifornien - Die Edmonton Oilers haben am Samstag den Einzug ins Finale um den NHL-Stanley-Cup fixiert. Mit einem 2:1-Auswärtserfolg über die Anaheim Mighty Ducks entschieden die Kanadier die best-of-seven-Serie des Western-Conference-Endspiels mit 4:1 für sich. Die Oilers stehen damit erstmals seit 1990 im NHL-Finale, damals hatten sie ihren fünften und bis dato letzten Titel geholt.

Anaheim ging vor 17.000 Zuschauern durch Francois Beauchemin (8./PP) in Front, Edmonton konterte jedoch durch die Treffer von Ethan Moreau (24.) und Raffi Torres (29.).

Im großen Finale heißt der Gegner der Truppe von Coach Craig MacTavish (als Spieler Stanley-Cup-Sieger mit den Oilers 1987, 1988 und 1990) nun entweder Buffalo (mit dem Österreicher Thomas Vanek) oder Carolina, im Rennen um den Sieg in der Eastern Conference steht es derzeit 2:2. In der Nacht von Sonntag auf Montag musste das Vanek-Team im fünften Spiel auswärts antreten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Edmonton Oilers stehen als erster Teilnehmer des Stanley-Cup-Finales fest.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Freudenfeuer in Edmonton.

Share if you care.