Der letzte Auftritt

15. Juni 2006, 12:05
7 Postings

Serbien-Montenegro sind eins und zwei - In naher Zukunft wird es ein serbisches und ein montenegrinisches Team geben

Belgrad - Ilija Petkovic scherzt, obwohl das alles nicht wirklich komisch ist. Der Trainer von Serbien-Montenegro sagt über sich, er sei in Deutschland der einzige Teamchef, der gleichzeitig zwei Nationalteams betreut. Seit dem historischen Referendum und der Trennung Montenegros von Serbien fühlt sich der 60-Jährige in einer Doppelrolle.

"Was wir jetzt brauchen, ist unsere Einheit. Wir müssen gerade jetzt eine Nationalmannschaft sein, die unsere Gemeinsamkeiten in Deutschland noch einmal vertritt", sagte Kapitän Savo Milosevic. An ein Aufeinanderprallen verschiedener Interessen glaubt der Stürmer von Osasuna nicht. "Es geht um den gemeinsamen Fußball. "Lediglich der für Lecce spielende, derzeit aber verletzte Mirko Vucinic (fehlt in der Gruppenphase gegen Argentinien und die Niederlande) fühlt sich als Montenegriner. Torhüter Dragoslav Jevric vom türkischen Klub Ankaraspor ist zwar in Montenegro geboren, sagt aber von sich, er sei Serbe.

"Drago hat mir gesagt, er sei zwar in Montenegro zur Welt gekommen, aber als Serbe aufgewachsen. Für ihn ist die Gefühlslage nach der Trennung jetzt besonders schwierig", meinte Milosevic. Unmittelbar nach dem Referendum wurden die Spieler von den Medien noch um Kommentare gebeten - und gaben sie auch. Dem hat Petkovic jetzt einen Riegel vorgeschoben: "Das stört die WM-Vorbereitungen massiv. Es ist eigentlich traurig, dass ich der erste Trainer bin, der bei einer WM zwei Teams betreut", sagte Petkovic, der 1974 als Spieler für das damals noch geeinte Jugoslawien schon einmal an einer WM-Endrunde in Deutschland teilnahm. Aber so sei das Leben, sagte er, "wir müssen mit dem Referendum vernünftig umgehen".

In naher Zukunft wird es eine serbische und eine montenegrinische Nationalmannschaft geben - und beide werden irgendwann gegeneinander antreten. Der Kleinstaat Montenegro muss sich überall etablieren und - auch im Fußball - ein eigenes diplomatisches Netz aufbauen. Die Aufnahme des Verbandes in die FIFA und die UEFA steht noch aus. Den ersten eigenständigen Auftritt Montenegros wird es wahrscheinlich in der Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika geben. (DER STANDARD, Printausgabe, Samstag, Sonntag, 27., 28. Mai 2006, red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ilija Petkovic, der einzige Teamchef in Deutschland, der gleichzeitig zwei Nationalteams betreut.

Share if you care.