Ronaldo mit kleinem Speckproblem

8. Juni 2006, 14:37
posten

Brasiliens Stürmerstar kämpft noch um sein Idealgewicht, verspricht aber, alles zu tun, um gut drauf zu sein

Weggis - Brasiliens Stürmerstar Ronaldo kämpft kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft nicht nur um seine Form und Kondition, sondern auch mit Gewichtsproblemen. "Ronaldo ist schon sehr nahe an seinem Idealgewicht. Es gibt nichts, was uns erschrecken müsste", sagte Teamchef Carlos Alberto Parreira am Donnerstagabend im Trainingslager in Weggis beschwichtigend über den Real-Spieler. "Er wird sehr schnell in einer guten körperlichen Verfassung sein."

Der WM-Torschützenkönig von 2002 versprach: "Ich werde alles tun, um gut drauf zu sein. Ich werde das Maximale geben." Ronaldo, sagte Parreira, werde sich während des WM-Verlaufs steigern. "Er ist besser als vor vier Jahren, als er fast zwei Jahre lang nicht gespielt hat", erklärte Parreira und nahm "Il Fenomeno" in Schutz. Ronaldo sei "interessiert und motiviert".

Ronaldo (bisher 12 Tore) könnte sich zum erfolgreichsten WM-Torschützen krönen. Noch liegen Gerd Müller (14) und Just Fontaine (13) vor ihm. Diese Bestmarke sei ihm "sehr wichtig", sagte der Brasilianer, "aber das ist nicht mein hauptsächliches Ziel. Mein hauptsächliches Ziel ist, den Titel zu gewinnen."

Ronaldo hat in den vergangenen Jahren selten so austrainiert gewirkt wie 1994 in den USA, als er seine erste WM als Bankdrücker erlebte. Vor dem Endspiel 1998 in Paris hatte er einen mysteriösen Schwächeanfall erlitten, danach plagten ihn zahlreiche Verletzungen. Unter anderem riss zwei Mal seine Patellasehne. 2002 in Südkorea und Japan feierte er jedoch ein furioses Comeback, das er mit zwei Toren im Endspiel gegen Deutschland krönte. Auf eine Teilnahme am Confed Cup vergangenes Jahr in Deutschland verzichtete er und verhalf so seinem Vertreter Robinho zu spektakulären Auftritten.

Auch das Toptalent von Real Madrid, das hinter dem gesetzten Sturmduo Ronaldo/Adriano drängelt, hat keinerlei Zweifel, dass sein prominenter Mitspieler rechtzeitig fit wird. "Ronaldo ist der beste Stürmer der Welt. Auch bei der letzten Weltmeisterschaft haben sich alle Sorgen gemacht, weil er zuvor eine schwere Verletzung erlitten hatte, und dann war er der erfolgreichste Spieler des Turniers", sagte Robinho. "Die Fans sollten wissen, dass er, auch wenn es ihm nicht so gut ging, in Topform nach Deutschland kommen wird. Ronaldo bleibt Ronaldo."

Als Ronaldo mit Privatchauffeur am vergangenen Montag im Park Hotel am Vierwaldstättersee eingetroffen war, beäugten einige Zaungäste bereits kritisch seine Figur. Nach ersten Angaben Parreiras hat der Angreifer, der seine letzte Partie am 8. April bestritt, seine Oberschenkelverletzung vollständig auskuriert: "Ihm fehlt nur der Spielrhythmus." Im ersten Training musste Ronaldo alleine 15-mal um den Platz laufen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Ronaldo bleibt Ronaldo"

Share if you care.