Zwei Millionen verkaufte Server zu Jahresbeginn 2006

2. Juni 2006, 10:14
5 Postings

IBM führt beim Umsatz, Hewlett-Packard bei Stückzahlen - Plus 14 Prozent im ersten Quartal

Fast zwei Mio. Server sind im ersten Quartal 2006 weltweit verkauft worden. Das waren 13,7 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Wie die Marktforschung Gartner am Freitag in Stamford (US-Bundesstaat Connecticut) mitteilte, stagnierte der Umsatz bei 12,35 Mrd. Dollar (9,5 Mrd. Euro). 2004 wurde ein Umsatz von 12,34 Mrd. Dollar erwirtschaftet.

Ranking

Gemessen am Umsatz konnte sich der Computerhersteller IBM mit einem Marktanteil von 28,6 Prozent (3,5 Mrd. Dollar) weiterhin an der Weltspitze behaupten. IBM folgte Hewlett-Packard mit 3,4 Mrd. Dollar Umsatz und einem Marktanteil von 28,0 Prozent. In verkauften Stückzahlen führt die Weltrangliste allerdings Hewlett-Packard mit einem Marktanteil von 27,1 Prozent deutlich an, IBM rangiert mit 15 Prozent Marktanteil erst nach Dell (21,7 Prozent) an dritter Stelle.

Europa

Auf dem EMEA-Markt (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) steht Hewlett-Packard auf der Rangliste ganz oben: sowohl hinsichtlich Umsatz (1,3. Mrd Dollar) als auch gemessen an den abgesetzten Stückzahlen (36,8 Prozent). Unmittelbare Verfolger hinsichtlich Umsatz sind IBM mit 1,1 Mrd. Dollar und Sun Microsystems mit 414 Mio. Dollar.

Positionen

Gemessen an den verkauften Stückzahlen rangiert Dell mit einem Marktanteil von 18 Prozent auf Platz zwei, gefolgt von IBM (15,5 Prozent Marktanteil). Insgesamt verzeichnete der Raum EMEA beim Server-Absatz ein Plus von 11,7 Prozent, wobei Osteuropa mit 21 Prozent an der Spitze liegt. (APA)

Share if you care.