SkyEurope flog im Halbjahr tiefer in die roten Zahlen

12. Juni 2006, 14:20
posten

Konzernergebnis -33,7 (-18,9) Mio. Euro - Passagierzuwachs um mehr als 50 Prozent - Kapitalerhöhung geplant

Wien - Die in Wien und Warschau börsenotierte SkyEurope flog im ersten Halbjahr tiefer in die roten Zahlen. Von Oktober 2005 bis März 2006 ging das Konzernergebnis auf -33,7 (-18,9) Mio. Euro zurück. Das Betriebsergebnis (EBIT) sank von -21,9 auf -34,4 Mio. Euro, teilte das Unternehmen am Freitag ad hoc mit. Die Betriebserlöse stiegen von 36,6 auf 51,2 Mio. Euro.

Diese Entwicklung sei auf die bedeutenden Investitionen in eine Kapazitätsausweitung, die Eröffnung von 17 neuen Routen und der neuen Basis in Prag sowie auf die Umstellung des Tarifmodells zurückzuführen, so das Unternehmen.

Wachstumskurs

SkyEurope setzte ihren Wachstumskurs fort. Die Zahl der Passagiere stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum um 52,8 Prozent und betrug 866.843 Personen. Während die Sitzplatzkapazität um 43,8 Prozent wuchs, erhöhte sich der Ladefaktor um zwei Prozentpunkte auf 68,4 Prozent.

Um die Kapazitäten für die weitere Expansion bereit zu stellen, plant SkyEurope Kaufrechte für zusätzliche Flugzeuge auszuüben, die sowohl über Kredite als auch über die Ausgabe junger Aktien finanziert werden sollen. Die Gesellschaft hält deshalb eine außerordentliche Hauptversammlung am 20. Juni in Wien ab, um den Vorstand zu einer Kapitalerhöhung zu ermächtigen. (APA)

Share if you care.