Lexa bleibt in Deutschland

29. Juli 2006, 23:21
38 Postings

Rapid und Austria abgeblitzt - Wechsel von Frankfurt zum Bundesliga-Absteiger und Macho-Klub Kaiserslautern

Frankfurt/Main - Stefan Lexa bleibt in Deutschland. Der 29-jährige Mittelfeldspieler, der vergangenen Dienstag gegen Kroatien sein Comeback in der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft gefeiert hatte, wechselt von Eintracht Frankfurt zum Absteiger 1. FC Kaiserslautern und wird dort Teamkollege von Torhüter Jürgen Macho. An Lexa hatten zuletzt auch Rapid und Doublegewinner Austria Wien Interesse gezeigt.

Lexa, dessen Vertrag bei der Eintracht ausgelaufen ist, gab den "Roten Teufeln" am Donnerstag seine Zusage. Vorbehaltlich der Zustimmung des FCK-Aufsichtsrates und einer erfolgreichen sportmedizinischen Untersuchung wird der ablösefreie ÖFB-Teamspieler einen Zweijahresvertrag in der Pfalz erhalten.

Macho hatte trotz des Abstiegs in die zweite deutsche Bundesliga erst vor kurzem seinen Vertrag bei Kaiserslautern um zwei Jahre verlängert. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Lexa (Bild) nächste Saison mit Macho in einem zweitklassigem deutschen Team.

Share if you care.