Ermittlungen wegen Korruption gegen Pharmakonzern Roche in Polen

9. Juni 2006, 21:22
posten

Barzahlungen oder Ferienreisen als Gegenleistungen

Warschau - Der Schweizer Pharmahersteller Roche ist in Polen wegen angeblich korrupter Geschäftspraktiken ins Visier der Justiz geraten. Justizminister Zbigniew Ziobro ordnete am Mittwoch eine Untersuchung von in Medienberichten geäußerten Vorwürfen an, das Unternehmen bilde seine Vertreter darin aus, Ärzten als Gegenleistung für die Verschreibung von Roche-Produkten Barzahlungen oder Ferienreisen anzubieten.

Einige der von Roche angewandten Praktiken grenzten an Korruption, hieß es in einer Erklärung des Justizministeriums. Ziobro will nun auch das Verkaufsgebahren anderer Pharmafirmen in Polen untersuchen lassen.

Der Bericht über die Praktiken bei Roche war in der Zeitung "Gazeta Wyborcza" erschienen. Eine Sprecherin des Unternehmens in Polen wies darin die Korruptionsvorwürfe zurück. Die in den Fortbildungskursen gezeigten Beispiele seien keineswegs Anweisungen oder Empfehlungen für Verkaufsgespräche gewesen, betonte sie. (APA)

Share if you care.