Grüne sehen "Aufstand der Gebührenzahler im Gange"

7. Juni 2006, 14:45
30 Postings

Van der Bellen: Alarmsignal für ORF-Geschäftsführung

Die Grünen orten einen Erfolg der zwei Initiativen für einen offeneren ORF und sehen einen "Aufstand der Gebührenzahler" im Gange: "Die ORF-Petitionen werden ein Lichtermeer der Medien- und Pressefreiheit", formulierte Bundessprecher Alexander Van der Bellen am Donnerstag in einer Aussendung. Seinen Angaben zu Folge wird die unabhängige Plattform "SOS-ORF.at" bereits von 14.000 Personen unterstützt, die Grüne Initiative Rettet den ORF" kaum 48 Stunden nach Beginn von beinahe 3.000.

Er sei zuversichtlich, dass diese Zahl in den kommenden Wochen noch kräftig steigen werde, offensichtlich sei ein "Aufstand von ORF-Gebührenzahlern im Gange". Dies sei ein ermutigendes Zeichen der Zivilgesellschaft und gleichzeitig ein Alarmsignal für die ORF-Geschäftsführung: "Eine ORF-Spitze, die sich an die ÖVP anbiedert und den ORF an eine Partei ausliefern will, wird den ORF in den Ruin treiben." (APA)

Share if you care.