41 Oppositionelle wegen Uni-Prüfungen freigelassen

12. Juni 2006, 17:49
1 Posting

Mitglieder einer linken Protestbewegung und der Moslembruderschaft

Kairo - Der ägyptische Generalstaatsanwalt hat die Entlassung von 41 jungen Oppositionellen angeordnet, damit sie ihre Prüfungen an der Universität nicht verpassen. Wie am Donnerstag aus Justizkreisen in Kairo bekannt wurde, gehören die Studenten der linken Protestbewegung Kifaya (Es reicht) und der Moslembruderschaft an. Gleichzeitig verlängerte Generalstaatsanwalt Maher Abdel Wahid die Untersuchungshaft um 15 Tage für 120 weitere Oppositionelle an.

350 Festnahmen seit Anfang des Monats

Bei Anti-Regierungsprotesten sind in Ägypten seit Anfang des Monats etwa 350 Oppositionelle festgenommen worden. Ein Teil von ihnen wurde inzwischen wieder freigelassen. Bei den Kundgebungen, die von Polizeikräften mit Gewalt aufgelöst wurden, ging es unter anderem um die Verteidigung der Unabhängigkeit der Justiz. (APA/dpa)

Share if you care.