Ein Netz voll süßer Früchte

12. Juli 2006, 14:29
5 Postings

Gut geplantes Netzwerken bringt reiche Ernte für das eigene Weiterkommen

Dass Netzwerken wichtig ist, um auf der Karriereleiter weiterzukommen, Geschäfte anzubahnen und gute Tipps zu erhaschen ist hinlänglich bekannt. Wie frau dabei auch die gewünschten Früchte erntet, darüber macht sich Karin Ruck seit vielen Jahren Gedanken und Notizen: Auf 160 Seiten hat die Networking-Trainerin Spielregeln, Ratschläge und Tricks für erfolgreiches Kontakteknüpfen und -pflegen übersichtlich zusammengefasst.

Kontakte - Koordination -Karriere: Vom ersten Visitenkarten-Austausch bis zur idealen Selbstvermarktung und der Gründung eines eigenen Frauen-Netzwerks reichen die Inhalte der fünf Hauptkapitel für "freche Frauen". Sie erklärt, welche Rolle Beziehungsmanagement beim Netzwerken spielt, und wie frau unter einer großen Auswahl das richtige Netzwerk findet. Wie frau beim "Kontakten" frei von Abhängigkeiten bleibt und trotzdem geben und nehmen kann. Warum von Seilschaften abzuraten ist und wie frau mit Konkurrenz und Neid fertig wird.

Fruchtig-frisch

Immer wieder lässt die Autorin auch die praktischen Erfahrungen aus ihren Seminaren einfließen. Eine fruchtig-frische Zusammenfassung der wichtigsten Erfolgs-Zutaten gibt die "Vitamin C"-Formel (Vertrauen, Initiative, Timing, Authentizität, Menschen, Informationen, Neugierde und Connections), die brandheißen News aus dem "Flurfunk" erfährt frau zwischen Kopierer und Kantine.

Wer weiß, welche Netzwerk-Typin sie ist (Helferin? Botschafterin? Macherin?), hat es leichter, ihre Rolle im Netzwerk zu vertreten. Dass Networking Einsatz, Zeit und Geld kostet, auch damit setzt sich die Autorin auseinander.

Ich-Pflege

Ein wesentlicher Teil des Ratgebers beschäftigt sich auch mit guter Ich-Pflege auf der Karriereleiter: Wie behalte ich meine Ziele im Auge? Wie gehe ich mit Druck und Kritik um? Wie lerne ich Nein-sagen? Und wann ist es Zeit, Pause zu machen?

Alles in allem eine gute Begleiterin durch den Kontakte- und Brückenbau-Dschungel. Und warum für "freche" Frauen? – "Ganz klar: Freche Frauen trauen sich was zu. Sie gehen Schwierigkeiten nicht aus dem Weg, sondern stellen sich ihnen. Und meistern sie. Die Frauen suchen sich ihr Netzwerk, das wirklich zu ihnen passt. Oder gründen kurzerhand ihr eigenes. Clever eben." (isa)

Ruck, Karin:
"Networking für freche Frauen"
Redline Wirtschaft, 2006
160 S., 17,90 Euro
ISBN 3-636-01263-0
  • Artikelbild
    cover: redline
Share if you care.