Erste Bilder des 100-Dollar Laptops aufgetaucht

  • Artikelbild
    bild: hersteller

Erste Bilder eines funktionierenden Prototypen im Netz

Das Projekt " One Laptop per Child" (OLPC, etwa "Ein Laptop pro Kind") wird von einer gemeinnützigen Organisation in Zusammenarbeit mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt. Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (United Nations Development Programme) unterstützt das Projekt (Der WebStandard berichtet) und wird Technologien und Ressourcen zu Schulen in unterentwickelten Ländern zu bringen.

Kritik

Nicholas Negroponte, Professor am Massachusetts Institut of Technology (MIT), ist die treibende Kraft des Projekts und muss dieses mitunter auch gegen IT-Giganten wie Microsoft oder Intel verteidigen (Der WebStandard berichtete).

Nach zahlreiche Studien sind nun die ersten Bilder eines funktioniedenden Prototyp erschienen.

Weitere Bilder sind bei Flickr zu finden.

Red Hat

Das Betriebsystem für den "100-Dollar-Laptop" wird wie berichtet von Red Hat entwickelt. Ergänzend wird sich Red Hat um die Einbeziehung der Open Source-Gemeinschaft, Schulung, Support und die Bereitstellung von Aktualisierungen ebenso kümmern wie um die Integration zusätzlicher Technologien im Laufe der Zeit.(red)

Share if you care