"Phishing"-Opfer in der Südsteiermark: Frau um 31.000 Euro erleichtert

1. Juni 2006, 10:24
80 Postings

19-Jährige bei Internetüberweisung ausgetrickst - Täter ausgeforscht

Einem so genannten "Phishing"-Betrüger ist dieser Tage eine 19 Jahre alte Südsteirerin auf den Leim gegangen. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Steiermark wollte die Frau eine Banküberweisung per Internet durchführen. Als ihr der Computer nach der Pin-Code-Eingabe abstürzte, dachte sich die junge Frau nichts weiter dabei. Wenige Tage später fehlten auf ihrem Konto rund 31.000 Euro. Ein Mittäter des mutmaßlichen Internetbetrügers konnte ausgeforscht werden.

Merkwürdig

Die 19-Jährige aus Halbenrain (Bezirk Radkersburg) führte eine Internetüberweisung durch. Nachdem sie ihre Transaktionsnummer (TAN) bekannt gegeben hatte, gab es plötzlich eine Unterbrechung. Die Südsteirerin vermutete ein technisches Gebrechen und brach die Transaktion ab. Als aber von ihrem Konto zwei Überweisungen in der Höhe von 17.000 und 14.300 Euro getätigt wurden, kam das ihrer Bank merkwürdig vor. Das Kreditinstitut nahm Kontakt mit der Kundin auf.

Mittäter ausgeforscht

In der Zwischenzeit waren die Behebungen aber bereits durchgeführt worden. Ein Mittäter, der für eine kriminelle Organisation mit dem Namen EJF die Behebungen durchgeführt hatte, wurde ausgeforscht. Er gab an, dass er via Internet zu diesem "Nebenjob" gekommen sei. Für die Behebungen erhielt er je zehn Prozent der Summen.

Kombi

Der Begriff "Phishing" ist eine Kombination aus den Wörtern Passwort und Fishing und beschreibt die Vorgangsweise der Täter: Sie fischen nach den Passwörtern ihrer Opfer. Mit gefälschten E-Mails wird der Benutzer zu falschen Webseiten geführt, die dem Aussehen nach jenem von tatsächlichen Banken ähneln oder ähnliche Domain-Namen haben. Dann werden dem Opfer die Kontonummer, Kreditkontonummer, Passwörter oder die TAN herausgelockt. Ein sicherer Hinweis für Datendiebstahl sei laut Kriminalisten, wenn zum Beispiel nach Bekanntgabe des TAN der Computer abstürzt. In diesem Fall solle sofort die zuständige Bank verständigt werden.(APA)

Share if you care.