Deutsche Einfuhrpreise klettern wegen teurem Öl

7. Juni 2006, 11:16
posten

Die hohen Energiepreise haben im April den Preisanstieg der deutschen Importe beschleunigt

Berlin - Die hohen Energiepreise haben im April den Preisanstieg der deutschen Importe beschleunigt.

Im Schnitt verteuerten sich eingeführte Waren um 1,3 Prozent gegenüber März und um 6,9 Prozent zum April 2005, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. "Dies war die höchste Veränderung zum Vorjahr seit November 2000." Im März hatte die Jahresteuerungsrate für Importe 5,5 Prozent betragen.

Energie verteuerte sich innerhalb eines Jahres um gut 37 Prozent, Mineralölprodukte kosteten rund ein Drittel mehr als vor einem Jahr. Ohne Erdöl- und Mineralölprodukte hätten sich die Einfuhrpreise zum Vorjahr um 3,8 Prozent und zum Vormonat um 0,4 Prozent erhöht. Im Vergleich zum März stiegen die Preise für den Import von Energie um 6,1 Prozent, Mineralölerzeugnisse kosteten 8,4 Prozent mehr. Elektronische Bauelemente und Computer konnten günstiger aus dem Ausland nach Deutschland eingeführt werden als vor einem Monat.

Von Reuters befragte Analysten hatten mit einem monatlichen Anstieg der Einfuhrpreise um 0,7 Prozent und einer Jahresteuerung von 6,2 Prozent gerechnet. (APA/Reuters)

Share if you care.