Burgenland Holding stellt Dividende von 1,9 Euro in Aussicht

6. Juni 2006, 14:22
posten

Beide Beteiligungsunternehmen steigerten im ersten Halbjahr Umsatzerlöse

Eisenstadt - Die Burgenland Holding AG konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2005/06 eine positive Entwicklung verzeichnen. Sowohl Bewag als auch Begas steigerten die Umsatzerlöse, teilte das Unternehmen heute, Mittwoch, in einer Aussendung mit. Die Dividende für das Geschäftsjahr 2005/06 soll um 86 Prozent auf 1,9 Euro angehoben werden.

Das Ergebnis der Burgenland Holding AG lag im ersten Halbjahr auf Grund der höheren Dividendenzahlungen der Beteiligungsunternehmen um 83,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. Die Beteiligungserträge erhöhten sich im ersten Halbjahr auf 6,03 Mio. Euro oder um 82,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis konnte auf 5,97 Mio. Euro, beziehungsweise um 83,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr, gesteigert werden.

"Für das laufende Geschäftsjahr können wir auf Grund der guten Geschäftsergebnisse der Beteiligungsunternehmen eine Erhöhung der Dividende auf 1,9 Euro der Hauptversammlung vorschlagen, was einer Anhebung der Dividende um 86 Prozent entspricht", erklärte Günther Ofner, Vorstand der Burgenland Holding. Im Vorjahr betrug die Dividende 1,02 Euro. (APA)

Share if you care.