Die Technologie im Jahr 2035

5. Juni 2000, 18:45

Hier im Jahr 2035 ist fast alles anders. Ich selbst lebe in einem hochentwickelten Haus mit meinem Kind und mit meiner Frau . Da hat sich zwar nichts verändert, aber es gibt auch schwebende Inseln, auf die man sich mit Hilfe eines Beamgenerators herauf Teleportieren kann. Dort oben ist nie viel los , es gibt wenig Verkehr und keine großen Menschenmassen . Auf der Erde gibt es aber auch keine Staus mehr , denn man hat fliegende Autos entwickelt. Es gibt auch in jeden Haus einen Roboterdiener. Der Roboter kann sprechen, fliegen und befolgt alle Befehle. Ich selbst wohne von jedem Lärm getrennt . Ich habe mir nämlich ein Haus gekauft und um das Haus herum Lärmabschirmungsgenerator installiert.

Damit dringt überhaupt kein Lärm von außerhalb herein. Fast jedes Haus hat diese Einrichtung. Um den Haushalt braucht sich die Frau nicht mehr zu kümmern, es gibt nämlich einen selbstkochenden Herd, eingekauft wird per PC und, und, und. Für den Fernseher gibt es keine Fernbedienung man bedient ihn durch Sprechen. 9.999 Kanäle wurden zuletzt gezählt und meistens spielt es nur Blödsinn. Jedes Flugzeug hat einen Worpantrieb, damit man schneller zum Ziel kommt. Vom Flughafen aus kann man per Panzerbus weiterfahren. Das gute an diesen Reisen ist, sie kosten nichts, weil es in dieser Zeit kein Geld mehr gibt. Man macht alles mit Liebe. ohne Münzen oder Scheine. Die Nahrung besteht aus Fleisch und Gemüse.

In einem Lokal gibt es noch jede Art von Speisen und Getränke. Dieses Lokal besuchen die meisten Menschen , weil die Speisen gut sind und sie alles bekommen was sie wollen. Es hat sich noch etwas verändert: Die Weltsprache ist Deutsch.

Christian Schober (12), BG BRG Geringerg, Wien 11

Share if you care.